EM 2024
Bundesliga
Tippspiele
Sonstiges

EM 2024 Gruppen und Tabelle

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland bietet eine spannende Mischung aus etablierten Fußballmächten und aufstrebenden Teams. Mit insgesamt sechs Gruppen und 24 Mannschaften, die um den prestigeträchtigen Titel kämpfen, wird das Turnier sicherlich eine Fülle von spannenden Momenten und überraschenden Wendungen bieten. Hier ist ein detaillierter Blick auf jede Gruppe:

EM 2024 Gruppe A: Tradition trifft auf Überraschungspotenzial

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland wirft ihre Schatten voraus, und Gruppe A präsentiert sich mit einer interessanten Mischung aus Tradition und Überraschungs-Potenzial. Hier ist ein genauerer Blick auf die Teams und ihre Ausgangslage im Turnier:

Deutschland: Auf Wiedergutmachungskurs

Deutschland, der EM-Gastgeber, tritt mit hohen Erwartungen an, besonders nach einigen enttäuschenden Auftritten in den letzten großen Turnieren. Unter der Leitung von Julian Nagelsmann, der das Ruder nach der WM in Katar übernommen hat, strebt das deutsche Team danach, seine Fußball-Stärke erneut unter Beweis zu stellen. Die Mannschaft verfügt über eine talentierte Mischung aus erfahrenen Akteuren wie Toni Kroos, Ilkay Gündoğan und Thomas Müller sowie aufstrebenden Stars wie Florian Wirtz und Jamal Musiala. Die Gruppe mag auf dem Papier einfacher wirken, doch das Team nimmt nichts als selbstverständlich hin.

Schottland: Aufbauend auf Kontinuität

Die schottische Nationalmannschaft hat sich nach längerer Abstinenz stabilisiert und zum zweiten Mal in Folge für eine EM qualifiziert. Obwohl die Erwartungen moderat sind, hat das Team gezeigt, dass es auf der großen Bühne bestehen kann. Mit einer Mischung aus erfahreneren Spielern und jüngeren Talenten könnten die Schotten mehr als nur Statisten in dieser Gruppe sein.

Ungarn: Der stille Herausforderer

Ungarn hat sich in jüngerer Vergangenheit als harter Gegner erwiesen, insbesondere in ihren Auftritten gegen Deutschland während der Nations League. Mit Spielern wie Dominik Szoboszlai, der zunehmend an Einfluss gewinnt, könnte Ungarn sehr wohl den zweiten Platz in der Gruppe beanspruchen. Ihre Leistungen in der Qualifikation deuten darauf hin, dass sie bereit sind, auch größere Teams herauszufordern.

Schweiz: Die Suche nach Konsistenz

Die Schweiz, traditionell als starkes Team betrachtet, hat in den Qualifikationsspielen gemischte Leistungen gezeigt. Trotz der Fähigkeiten von Spielern wie Granit Xhaka muss das Team seine Form verbessern, um in der Gruppe bestehen zu können. Ihre Vorbereitung und Anpassungsfähigkeit vor dem Turnierstart könnten entscheidend sein für ihren Erfolg in der Gruppe A.

EM 2024 Gruppe A: unsere Einschätzung

Insgesamt verspricht Gruppe A eine spannende Mischung aus ambitionierten Teams, die sowohl das Potenzial für dominante Spiele als auch für überraschende Wendungen haben. Während Deutschland als Favorit gilt, sind die Rollen der Herausforderer nahezu offen, mit jedem Team, das bereit ist, über sich hinauszuwachsen.

  • Deutschland
  • Schweiz
  • Ungarn
  • Schottland

EM 2024 Gruppe B: Der Kampf der Giganten

Gruppe B der Fußball-Europameisterschaft 2024 wird oft als die „Todesgruppe“ des Turniers bezeichnet. Mit Teams wie Spanien, Italien und Kroatien, die alle zu den Spitzenreitern im internationalen Fußball zählen, sowie Albanien, dem mutigen Außenseiter, ist diese Gruppe zweifellos eine der spannendsten und unberechenbarsten.

Spanien: Die Rückkehr der "Furia Roja"

Spanien tritt mit einem beeindruckenden Kader an, angeführt von Trainer Luis de la Fuente. Trotz eines schwankenden Starts unter seiner Leitung hat das Team seine Form verbessert und zeigt eine beeindruckende Spielqualität, besonders im Mittelfeld. Mit Spielern wie Rodri und dem wieder genesenen Pedri, die das Zentrum dominieren, sowie Alvaro Morata im Sturm, zielt Spanien darauf ab, seine früheren Erfolge zu wiederholen und tief ins Turnier vorzudringen.

Kroatien: Generationenwechsel in vollem Gange

Kroatien, das bei der letzten Weltmeisterschaft das Halbfinale erreichte, befindet sich in einem Übergang mit jungen Talenten, die nachkommen. Spieler wie Josko Gvardiol und Mario Pasalic stehen bereit, die Fackel von erfahrenen Veteranen wie Luka Modric zu übernehmen. Dies könnte das letzte große Turnier für einige der älteren kroatischen Stars sein, und sie werden zweifellos bestrebt sein, mit einem Knall zu enden.

Italien: Auf der Suche nach Beständigkeit

Als amtierender Europameister kommt Italien mit großen Erwartungen nach Deutschland, besonders nach dem enttäuschenden Ausfall der letzten Weltmeisterschaft. Die Italiener sind bekannt für ihre Fähigkeit, auf großen Bühnen zu glänzen, und das Spiel gegen Spanien könnte entscheidend für ihre Chancen auf ein Weiterkommen sein. Schlüsselspieler wie Nicolo Barella und Federico Chiesa sind entscheidend dafür, dass Italien sein Potential voll ausschöpft.

Albanien: Der ambitionierte Außenseiter

Albanien, das sich überraschend als Gruppensieger für die EM qualifiziert hat, wird oft unterschätzt. Während ihre Chancen in dieser starken Gruppe gering erscheinen, hat das Team gezeigt, dass es unter Druck über sich hinauswachsen kann. Ein dritter Platz in der Gruppe wäre eine enorme Leistung und könnte die Tür zu einer möglichen Überraschung in den K.-o.-Runden öffnen.

EM 2024 Gruppe B: unsere Einschätzung

Gruppe B bietet eine faszinierende Mischung aus etablierten Fußballmächten und einem unerwarteten Herausforderer. Jedes Spiel verspricht hohe Intensität und könnte entscheidend sein für das Weiterkommen in die nächste Runde. Mit so viel Qualität und Erfahrung auf dem Feld wird diese Gruppe zweifellos einige der denkwürdigsten Momente des Turniers liefern. Unser Tipp:

  • Spanien
  • Italien
  • Kroatien
  • Albanien

EM 2024 Gruppe C: Herausforderer im Schlepptau

In der Gruppe C der Fußball-Europameisterschaft 2024 zeichnet sich England als klarer Favorit ab. Der hohe Kadermarktwert und die Fülle an Top-Spielern setzen die „Three Lions“ an die Spitze dieser Gruppe, die sich auch durch eine interessante Mischung aus Mitbewerbern auszeichnet.

Slowenien: Der kampfstarke Außenseiter

Als das Team mit der niedrigsten Weltranglisten-Platzierung in dieser Gruppe, tritt Slowenien mit dem herausragenden Torhüter Jan Oblak und aufstrebenden Talenten wie Benjamin Sesko an. Obwohl sie als Außenseiter gelten, könnte die geringe Erwartungshaltung ihnen ermöglichen, unbeschwert aufzuspielen und möglicherweise für Überraschungen zu sorgen.

Dänemark: Auf der Suche nach Konstanz

Dänemark, das bei der EURO 2021 das Halbfinale erreichte, musste bei der WM 2022 eine bittere Pille schlucken. Das Team, bekannt für seine Robustheit und taktische Disziplin, hat in der EM 2024 die Chance, sich wieder als europäische Fußballmacht zu etablieren. Gegen Teams wie Serbien und Slowenien sind die Dänen favorisiert, was ihnen eine gute Basis für das Erreichen der K.o.-Runden bietet.

Serbien: Ein Debütant mit Potenzial

Für Serbien markiert die EURO 2024 das erste Mal, dass sie als unabhängiges Land an einer Europameisterschaft teilnehmen. Angeführt von Dusan Vlahovic, einem der aufregendsten Stürmer Europas, und einer starken defensiven Formation, könnte das Team überraschen. Ihre Herausforderung wird es sein, konsistente Leistungen gegen höher eingestufte Teams zu zeigen, um eine Chance auf das Weiterkommen zu haben.

England: Der Titelanwärter mit großen Ambitionen

Die englische Nationalmannschaft, angeführt von Stars wie Harry Kane, Phil Foden und dem jungen Jude Bellingham, der aktuell bei Real Madrid beeindruckt, ist bestens aufgestellt, um in Deutschland den Titel zu holen. Trotz der Jugend vieler Spieler verfügt das Team über eine beachtliche Erfahrung auf internationalem Niveau. Ein Ergebnis unterhalb des Gruppensieges wäre für das Team von Trainer Gareth Southgate eine Enttäuschung.

EM 2024 Gruppe C: unsere Einschätzung

Während England als starker Favorit gilt, bieten Dänemark, Serbien und Slowenien eine spannende Mischung aus Erfahrung und aufstrebendem Talent, was die Spiele in dieser Gruppe besonders interessant macht. Jedes Team hat die Möglichkeit, auf der großen Bühne zu glänzen, wobei besonders die Spiele zwischen den Herausforderern entscheidend für die Platzierungen hinter England sein könnten.

  • England
  • Dänemark
  • Serbien
  • Slowenien

EM 2024 Gruppe D: Frankreich führt ein starkes Feld an

Frankreich, die Nummer 1 Europas und zweitplatzierte der FIFA-Weltrangliste, tritt mit großen Erwartungen in Gruppe D der EM 2024 an. Ihre Favoritenrolle wird auch in den Prognosen und Wettquoten deutlich, insbesondere durch den Starstürmer Kylian Mbappe, der als heißer Kandidat für den Torschützenkönig gehandelt wird.

Polen: Mit Lewandowski in den Kampf

Polen hat sich durch die Playoffs gekämpft und wird durch den herausragenden Robert Lewandowski angeführt, der jederzeit in der Lage ist, das Spiel zu entscheiden. Trotz eines weniger spektakulären Kaders spielt das Team geschlossen und zielorientiert, was ihnen im Kampf um die K.o.-Runden zugutekommen könnte.

Die Niederlande: Ein unsicherer Gigant

Die niederländische Nationalmannschaft, auch bekannt als die „Oranje“, hat in jüngster Zeit in großen Turnieren früh das Ausscheiden erlebt. Trotzdem bleibt das Team mit erfahrenen Spielern wie Virgil van Dijk und aufstrebenden Talenten wie Xavi Simons und Cody Gakpo eine ernsthafte Bedrohung. Die Hauptfrage ist, ob sie ihre Form rechtzeitig finden, um in einer schweren Gruppe bestehen zu können.

Österreich: Der Geheimtipp

Österreich wird von einigen Experten als Geheimfavorit betrachtet - eine Rolle, die durch überzeugende Testspielsiege, unter anderem gegen Deutschland, gestärkt wurde. Unter der Leitung von Trainer Ralf Rangnick könnte das gut organisierte Team für Überraschungen sorgen und hat das Potenzial, aus der Gruppenphase hervorzugehen.

Frankreich: Die Titelanwärter mit Starensemble

Die „Equipe Tricolore“ tritt mit einem der stärksten Kader des Turniers an. Neben Kylian Mbappe sind Spieler wie Antoine Griezmann in Topform, während junge Talente wie Eduardo Camavinga und Aurelien Tchouaméni trotz Verletzungspausen zu Schlüsselspielern heranwachsen. Auch in der Defensive verlässt sich Frankreich auf etablierte Namen wie die Theo Hernandéz und Jules Koundé.

EM 2024 Gruppe D: unsere Einschätzung

Gruppe D verspricht, besonders interessant zu werden, mit Frankreich als klaren Favoriten und drei weiteren Teams, die alle die Fähigkeit haben, Überraschungen zu liefern. Während Frankreich auf den Gruppensieg abzielt, wird der Kampf um den zweiten Platz zwischen den Niederlanden, Österreich und Polen hart umkämpft sein, wobei jedes dieser Teams die Qualität hat, in die nächste Runde einzuziehen.

  • Frankreich
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen

EM 2024 Gruppe E: Wer darf Belgien begleiten?

Obwohl einige Fußballfans die Gruppe E als die weniger attraktive Vorrundengruppe der EM 2024 ansehen, bietet sie interessante Dynamiken. Belgien, oft als einer der Top-Favoriten aufgeführt, sieht sich jedoch mit robusten Herausforderern konfrontiert.

Belgien: Die unvollendeten Favoriten

Belgien, die „Roten Teufel“, gehen als klare Favoriten in die Gruppe E. Trotz des Rücktritts von Schlüsselspielern wie Eden Hazard bleibt das Team stark. Angeführt von Manchester Citys aufsteigendem Stern Jeremy Doku und dem mittlerweile erfahrenen Spielmacher Kevin De Bruyne, besitzt das Team sowohl die Dynamik als auch die taktische Schärfe unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco, um tief ins Turnier vorzustoßen. Wenn man nach Schwächen sucht, findet man diese im Tor und in der Abwehr, wo die absoluten Starspieler fehlen.

Die Slowakei: Beständig und gefährlich

Die Slowakei, die sich kontinuierlich entwickelt und zum dritten Mal in Folge an einer Europameisterschaft teilnimmt, verlässt sich auf eine starke Defensive und ein solides Mittelfeld. Mit Milan Skriniar und Stanislav Lobotka verfügt das Team über Spieler, die sowohl die Defensive stärken als auch das Spiel nach vorne treiben können.

Rumänien: Der Außenseiter mit Hoffnung

Rumänien, das sich direkt über die Qualifikation einen Platz sicherte, wird als einer der schwächeren Teams in der Gruppe betrachtet. Trotz des Mangels an herausragenden Einzelspielern hat das Team in der Vergangenheit gezeigt, dass es überraschen kann. Für Rumänien könnte der Schlüssel im Kollektiv und in der Nutzung von gegnerischen Fehlern liegen, um das Achtelfinale zu erreichen.

Die Ukraine: Der heimliche Mitfavorit

Als Playoff-Sieger betritt die Ukraine die Gruppe mit einem soliden Kader, der von Buchmachern direkt hinter Belgien eingestuft wird. Mit dem Girona-Stürmer Dovbyk, der für seine Torgefahr bekannt ist, könnte die Ukraine sich als starker Konkurrent für den Aufstieg ins Achtelfinale erweisen.

EM 2024 Gruppe E: unsere Einschätzung

Während Belgien voraussichtlich die Gruppe dominieren wird, verspricht der Kampf um den zweiten Platz zwischen der Ukraine, der Slowakei und Rumänien spannend zu werden. Jedes dieser Teams hat das Potential, die Erwartungen zu übertreffen und für Überraschungen zu sorgen.

  • Belgien
  • Ukraine
  • Slowakei
  • Rumänien

EM 2024 Gruppe F: Eine herausfordernde Konstellation

In Gruppe F der EM 2024 stehen interessante Begegnungen bevor, mit Portugal an der Spitze, das durch eine beeindruckende EM-Qualifikation mit 10 Siegen aus 10 Spielen glänzt. Neben Portugal, das zu den Mitfavoriten des Turniers zählt, werden die Türkei, Tschechien und der EM-Debütant Georgien ebenfalls um Platz 1-2 kämpfen.

Die Türkei: Auf der Suche nach vergangenem Ruhm

Die türkische Nationalmannschaft, die ihre Qualifikationsgruppe vor Kroatien beendete, zeigt Anzeichen einer Rückkehr zu alter Stärke. Das letzte Mal erreichte die Türkei 2008 die K.o.-Phase einer EM und hofft, dieses Mal ähnliche Erfolge zu erzielen. Ihre Fähigkeit, in großen Spielen zu überraschen, macht sie zu einem gefährlichen Gegner in dieser stark umkämpften Gruppe.

Georgien: Der Außenseiter mit Potential

Georgien tritt zum ersten Mal bei einer Europameisterschaft an und wird als der größte Außenseiter der Gruppe angesehen. Trotz ihrer Rolle als Underdog könnte das Team, das sich durch die Playoffs kämpfte, auf der großen Bühne für Überraschungen sorgen. Ihre Unberechenbarkeit und der Mangel an Druck könnten es ihnen ermöglichen, befreit aufzuspielen.

Portugal: Die Goldene Generation strebt nach mehr

Portugal zeigt sich unter Trainer Roberto Martinez in herausragender Form. Mit einem erfahrenen und talentierten Kader, der Stars wie Cristiano Ronaldo, Joao Felix und Diogo Jota umfasst, sowie einer soliden Defensive, angeführt von Ruben Dias und Joao Cancelo, sind die Portugiesen klare Favoriten für den Gruppensieg. Ihre taktische Vielseitigkeit und technische Überlegenheit könnten entscheidend sein, um das Team tief ins Turnier zu führen.

Tschechien: Zielstrebig und gefährlich

Die Tschechische Republik hat ihre Qualifikationsgruppe hinter Albanien als Zweiter abgeschlossen und bewiesen, dass sie auf europäischer Ebene konkurrieren können. Mit einer guten Mischung aus erfahrenen Spielern und frischem Talent, angeführt von einem soliden Trainerstab, zielt Tschechien darauf ab, ihre Leistung von der letzten Europameisterschaft zu wiederholen, bei der sie das Viertelfinale erreichten.

EM 2024 Gruppe F: unsere Einschätzung

Gruppe F verspricht einige der spannendsten und taktisch interessantesten Spiele der EM 2024. Während Portugal als Favorit antritt, sind die Auseinandersetzungen um die weiteren Plätze offen, mit der Türkei und Tschechien in direkter Konkurrenz um den Aufstieg. Georgien könnte zudem die Dynamik innerhalb der Gruppe beeinflussen. Jedes Team hat das Potential, die Erwartungen zu übertreffen oder zu enttäuschen, was die Spiele in dieser Gruppe besonders sehenswert macht.

  • Portugal
  • Türkei
  • Tschechien
  • Georgien
Europameisterschaft 2024 - Gruppe A
Verein Sp S U N Tore D P
1   Deutschland 1 10 0 5:14 3
2   Schweiz 1 10 0 3:12 3
3   Ungarn 1 00 1 1:3-2 0
4   Schottland 1 00 1 1:5-4 0
Qualifikation Nächste Runde
Qualifikation Nächste Runde möglich
Sollten Teams die Saison mit der gleichen Punktzahl beenden, entscheidet die Tordifferenz.
Europameisterschaft 2024 - Gruppe B
Verein Sp S U N Tore D P
1   Spanien 1 10 0 3:03 3
2   Italien 1 10 0 2:11 3
3   Albanien 1 00 1 1:2-1 0
4   Kroatien 1 00 1 0:3-3 0
Qualifikation Nächste Runde
Qualifikation Nächste Runde möglich
Sollten Teams die Saison mit der gleichen Punktzahl beenden, entscheidet die Tordifferenz.
Europameisterschaft 2024 - Gruppe C
Verein Sp S U N Tore D P
1   Slowenien :0
2   Dänemark :0
3   Serbien :0
4   England :0
Qualifikation Nächste Runde
Qualifikation Nächste Runde möglich
Sollten Teams die Saison mit der gleichen Punktzahl beenden, entscheidet die Tordifferenz.
Europameisterschaft 2024 - Gruppe D
Verein Sp S U N Tore D P
1   Polen :0
2   Niederlande :0
3   Österreich :0
4   Frankreich :0
Qualifikation Nächste Runde
Qualifikation Nächste Runde möglich
Sollten Teams die Saison mit der gleichen Punktzahl beenden, entscheidet die Tordifferenz.
Europameisterschaft 2024 - Gruppe E
Verein Sp S U N Tore D P
1   Belgien :0
2   Slowakei :0
3   Rumänien :0
4   Ukraine :0
Qualifikation Nächste Runde
Qualifikation Nächste Runde möglich
Sollten Teams die Saison mit der gleichen Punktzahl beenden, entscheidet die Tordifferenz.
Europameisterschaft 2024 - Gruppe F
Verein Sp S U N Tore D P
1   Türkei :0
2   Georgien :0
3   Portugal :0
4   Tschechien :0
Qualifikation Nächste Runde
Qualifikation Nächste Runde möglich
Sollten Teams die Saison mit der gleichen Punktzahl beenden, entscheidet die Tordifferenz.
Bundesliga Tippspiele